Erste Niederlage für die Futsal United Baar

Die Vorgeschichte dieses Spiels könnte brisanter nicht sein. Vor einem Jahr vermasselte man diesem Team noch unter dem Namen „FC Baar Futsal“ in letzter Sekunde den Aufstieg in die Nationalliga A. So wussten wir im Voraus, dass der Gegner mit Wut im Bauch noch eine Rechnung zu begleichen hat und agressiv zur Sache gehen wird. Zusätzlich motiviert werden sie ins Spiel gehen, zumal sie diesen Spieltag organisierten und vor heimischem Publikum auftraten. Nebst diesen Voraussetzungen wusste man zusätzlich, dass das Team aus Basel taktisch hervorragen ist, da sie das ganze Jahr mehrmals die Woche in der Halle trainieren. Kleiner Gegenvergleich: die FUB hatte dieses Jahr noch kein einziges Futsal-Training.

Das Spiel begann denkbar schlecht. Bereits nach wenigen Minuten ging das leicht favorisierte Team aus Basel in Führung. Ein Gegentreffer, welcher sinnbildich für die fehlende Trainingseinheiten war, zumal gleich drei Gegenspieler auf Torhüter Meier zuliefen. Danach kam die Futsal United Baar jedoch besser ins Spiel und erarbeitete sich hochkarätige Chancen. Zu aller Erleichterung münzte unser Goalgetter Marano dann auch endlich eine dieser Chancen in ein Tor um. Kurz vor der Pause waren zwei unnötige individuelle Fehler der Grund, dass die Olympique Basel mit 1:3 in Führung geriet.

In der zweiten Halbzeit ging es da weiter, wo es in der ersten Halbzeit aufgehört hatte – beim Geschenke verteilen. So ging die Olympique Basel mit drei Treffern in Führung. Nach diesem Weckruf spielte dann fast nur noch ein Team. Die Futsal United Baar liess den Ball in den eigenen Reihen laufen und versuchte die wenigen Schnittstellen in der Basler Abwehr zu durchbrechen. Dank einem hervorragendem Basler Torwart stand es kurz vor Schluss aber immernoch 3:5 für die Heimmannschaft. Gut 30 Sekunden vor Schluss traf Eric Baumann zum Anschlusstreffer und die Partie war wieder völlig offen. Wiederholt sich die Geschichte, wie vor einem Jahr?

Plötzlich lag Remo Birrer auf dem Boden und es gab tatsächlich 9 Sekunden vor Schluss noch einen 10m-Strafstoss für die Futsal United Baar. Es war die Chance für die FUB ein starkes Spiel noch mit mindestens einem Punkt zu belohnen. Walker vergab jedoch diese Chance und es blieb beim knappen Endergebnis. Die Basler freuten sich nach dem Spiel dementsprechend und wussten, bei wem sie sich zu bedanken hatten.

Es war ein Spiel auf hohem Niveau, wo einzig individuelle Fehler spielentscheidend waren. Die Chancen für einen Sieg waren genug da, jedoch waren die Basler vor dem Tor kaltblütiger. Da schlussendlich das Toreschiessen belohnt wird, ist dieser Sieg sicherlich nicht gestohlen. Wir gratulieren dem Team aus Basel und wünschen Ihnen viel Erfolg im weiteren Verlauf der Saison. Für uns gilt es nun im nächsten Spiel gegen ein noch ungeschlagenes Team wieder versuchen zu punkten. Seien Sie dabei wenn es heisst MNK Kuna Futsal Küssnacht gegen Futsal United Baar. Das „kleine“ Derby steigt am nächsten Sonntag in Wohlen um 14:00 Uhr.

 

FUB – Olympique Basel 4:5 (1:3)

Aufgebot:
F. Meier, T. Martins, L. Oliveira, T. Walker, P. Kempf, E. Baumann, Y. Stutz, M. Marano, R. Birrer, J. Ward, E. Birchler (C), G. Can, K. Hübner, D. Bisang, B. Kobler

Tore:
1:0 Olympique Basel, 1:1 M. Marano, 1:2 Olympique Basel, 1:3 Olympique Basel, 1:4 Olympique Basel, 2:4 L. Oliveira, 2:5 Olympique Basel, 3:5 P. Kempf, 4:5 E. Baumann