Jahresrückblick von Bruno Kobler

Bericht des Technischen Leiters FUB Bruno Kobler
Baar, 4. Juli 2014

 

Erstes Spiel in der FUB-Geschichte

Am 27. Oktober 2013 starteten wir unsere Futsalsaison in Basel mit einem Testspiel gegen den Gehörlosen Sportverein beider Basel. Ohne ein einziges Training, mit 9 Spielern inkl. Karsten, Dany und ich plus zwei Gastspielerinnen vom Frauenteam Zug 94. Nicht der optimale Einstieg in eine Saison. Trotzdem merkte man bereits sehr schnell die Spielfreude aller beteiligten. Mit einem klaren Sieg in der Tasche (19:2) traten wir wieder unsere Heimreise an. Auch die fehlenden Futsal-Trainingseinheiten konnten uns nicht aufhalten, mit sehr viel Energie und Freude unsere erste Futsal Saison der Geschichte von fub zu starten.

 

Saisonstart in der NLB

Am 7. November 2013 konnten wir in Küssnacht gegen den FC Oberwil Futsal Villariba aus dem Baselland mit einem klaren Sieg loslegen. (10:2) Eine Woche später durften wir bereits gegen einen der Gruppenfavoriten aus Basel, Olympique Basel, spielen. Dafür reisten wir in meine ehemalige Heimat. Dort lieferten wir uns ein Spiel, dass wohl auch in der höchsten Spielklasse (SFPL) einen Platz gehabt hätte – Spannung bis zum Schluss. Wäre da nicht Mischa Felber, Torhüter des schweizerischen Futsal Nationalteams, bei Olympique Basel im Tor gestanden, hätten wir, so behaupte ich jetzt einmal, dieses Spiel gewonnen. Nach dem Abpfiff stand es 4:5 für Olympique Basel.

Danach folgte am 1. Dezember 2013 gegen Kuna Futsal Küssnacht eine klare Niederlage. Gleich mit 0:6 putzte uns der zukünftige Aufsteiger unserer Gruppe weg. Eine Woche später, im schönen Baselland, Liestal, kam es dann zur denkwürdigen Begegnung mit dem FC Baar. Die wohl grösste Niederlage in der Vereinsgeschichte des FC Baar wurde Tatsache. Wir gewannen mit 44:3. Wie und warum wir so hoch gewannen, werde ich jetzt nicht näher erklären. Mit unseren ersten Futsal-Trainings starteten wir ins neue Jahr. Wir hatten die Möglichkeit in einer Zuger Halle zu trainieren. Die beiden nächsten Spiele gewannen wir dann auch klar – bei unserem Heimspieltag am 12. Januar 2014 gegen AFM Futsal Maniacs mit 14:2 und am 19. Januar 2014 gegen FC New Stars United Futsalteam aus Basel mit 16:3. Im letzten Spiel wurden wir dann wieder in die Realität zurückgeholt. Bei unseren Futsal Freunden aus Luzern, die taktisch hervorragend eingestellt waren, hatten wir nur in kurzen Momenten einen Hauch einer Chance. Klar verloren wir mit 1:7.

 

Fazit

Schlussrang: Platz 4, 12 Punkte, 89 Tore geschossen und 28 bekommen. In unserer Gruppe schossen wir die meisten Tore – wen wunderts!

Spielereinsätze bei den Meisterschaftsspielen: Michele 7; Fabian Meier 6; Yannik 6; Erwin 6; Ferhi 5; Serdi 5; Patrick Kempf 5; Jamie 5; Joel 5; Tobias 4; Remo 4; Luis 3; Eric 2; Sandro 2; Cabriel 2; je 1 Einsatz hatten Daniel Dietrich, Tiago, Florim, Besnik, Dany Bisang, Karsten und ich.

Keinen Einsatz hatten: Aston, Dominic, Marco, Thierry, Kevin, Julian, Patrick Mäder und Patrick Renggli.

 

Ausblick

Die Zukunft sieht folgendermassen aus: 1. Priorität: In der Winterpause des Feldfussballs, Freude und Spass zu haben und unser gemeinsames Hobby zu pflegen. Und das Sanehäubchen oben drauf: Falls wir in unsere Gruppe nicht ein Überflieger Team zugeteilt bekommen, die Saison auf Platz 1 beenden.

 

Ich danke euch für eure geschätzte Aufmerksamkeit

Sportliche Grüsse
Bruno Kobler
Techn. Leiter Futsal United Baar